Berichte

Klarer Klassenunterschied in Freirachdorf!

Rheinlandpokal
2. Runde
Sonntag, 01.10.2017

SG Freirachdorf-Wienau - SV Rheinbreitbach 1:7 (0:3)

Obwohl man ersatzgeschwächt und auf äußerst fragwürdigen Platzverhältnissen gegen hochmotivierte Freirachdorferinnen antreten musste, war die Partie schnell entschieden. Zwar hatte man in der ersten Halbzeit mit den zahlreichen Erdlöchern des Rasenplatzes zu kämpfen, jedoch hatte die Heimmannschaft aus der Bezirksliga Odt größere Probleme auf spielerischer und gesundheitlicher Ebene. 
Somit war die gesamte Partie in der Hand der Rot-Weißen, die zwischen der 2. und 86. Minute kontinuierlich treffen konnten - darunter vier Treffer der Spielführerin Fredo Faßbender! 
Zu erwähnen ist zudem Geburtstagskind Teresa Tafel, die rund um eine neu formierte Abwehr nichts anbrennen ließ und alle motivierten Angriffe der SG zu ungefährlichen Situationen machte! Gleiches gilt für Feldspielerin und Neuzugang Christina Lutz, die eine tolle Partie im Tor spielte. 

Es spielten:
Lutz (TW), Ünaler, Kluge-Wilkes, Tafel, Holzapfel (Otten), Leven, Hansen, Weinand, Stauf, Staaden, Faßbender (C)

Tore:
Faßbender 4x, Stauf, Staaden, Weinand 

Somit ziehen die Frauen ins Rheinlandpokal-Achtelfinale ein, welches im November ausgetragen wird. 

Zweite Mannschaft holt Auswärtspunkt im Derby gegen Unkel (1:1)

Am 8. Spieltag der Saison trat die Zweitvertretung des SVR zum Derby gegen den SV Unkel an. Als Tabellenzweiter (14. Punkte) ging die Heimmannschaft aus Unkel als klarer Favorit in das Spiel, Rheinbreitbach reiste mit 4 Punkten auf dem Konto als 13. der Tabelle an. Nach einer Reihe von Absagen gab es im Vergleich zu den Vorwochen einige Umstellung in der Startformation. In der ersten Hälfte entwickelte sich auf ungewohnter Asche ein Spiel mit wenigen Torchancen, in der die Breitbacher durch eine geordnete Defensivleistung zu gefallen wussten. Durch die schnelle Offensivreihe um Raphael Klaus, Goran Ali und Haruna Sawaneh spielte man sich zudem einige gefährliche Torchancen heraus. Jedoch konnte sich auch der Gegner einige gefährliche Aktionen herausspielen und so ging man mit etwas Glück und Geschick mit einem 0:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte erhöhte Unkel das Tempo und ging folgerichtig kurz nach der Pause nach einem Eckball in Führung. Die weiteren Chancen des Gastgebers in der Folgezeit wurden jedoch durch den wieder einmal gut aufgelegten Torwart Michael Böndgen vereitelt, oder kläglich liegen gelassen. Jedoch kämpften sich die Breitbacher nach und nach zurück in die Partie und konnten sich durch schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn einige Offensivaktionen herausspielen. So fiel auch der etwas überraschende, aber nicht unverdiente Ausgleich nach einem Ballgewinn durch Haruna Sawaneh, der überlegt auf den freistehenden Raphael Klaus querlegte. Dieser schob das Leder mit seinem dritten Saisontreffer souverän zum 1:1 ein. In der Folge musste man sich einigen Angriffen der Unkeler erwehren, die aber durch eine sehr gute Organisation der Defensivreihe vereitelt wurde. So erkämpfte man sich durch eine starke Defensivleistung gegen einen spielstarken Gegner einen nicht ganz unverdienten Punkt.

Es spielten: Böngen, Schlüter, Adenauer, Klaus, S. Eimermacher, Akkaya, van Eckeren, L. Eimermacher, Sawaneh, Ali, Raguz (88. Serhini)

Zusätzliche Informationen